Das Regionalparlament macht sich derzeit Gedanken, wie die Panoramabahn vom Stuttgarter Norden über den Westbahnhof nach Stuttgart-Vaihingen genutzt werden soll, wenn diese nach „Stuttgart 21“ ihre Bedeutung für den Fernverkehr verloren hat. Ein Vorschlag ist die Durchbindung der Strohgäubahn vom Stuttgarter Norden über die Panoramabahn– Stuttgart-Vaihingen – Herrenberg (Gäubahn) auf die Schönbuchbahn bis Dettenhausen. Die SPD-Regionalfraktion hat bei den Haushaltsberatungen für 2017 beantragt, die Möglichkeiten und Voraussetzungen der Durchbindung der Strohgäubahn in das S-Bahn-Netz konkret zu untersuchen. Damit soll gerade diese interessante Streckenführung genauer angeschaut werden.

Die SPD-Hemmingen begrüßt dies und fordert ein schnelles Handeln. Bereits heute ist die S 6 zwischen Renningen und Stuttgart in der morgendlichen Hauptverkehrszeit an der Grenze zur Überlastung angelangt. Eine Durchbindung von morgendlichen Fahrten der Strohgäubahn über den Bahnhof Korntal hinaus in das Netz der S-Bahn, wie dies vor einigen Jahren noch im Auftrag des Verbands Region Stuttgart stattfand, würde die S 6 in einem wichtigen Teilabschnitt entlasten. Das wäre die Voraussetzung dafür, dass die Weiterführung der Strohgäubahn über Korntal hinaus vom Regionalverband getragen wird.

Im Zuge der Sanierung der Strohgäubahn wird bis Ende 2016 eine neue Leit- und Sicherungstechnik in Betrieb genommen, die die Einrichtung einer Schnittstelle zu den Stellwerken der DB AG zulässt, mit der dann durchgängige Fahrten im Personenverkehr über den Bahnhof Korntal hinaus in das Netz der DB möglich sind. Damit sind auch die bisherigen technischen Schwierigkeiten mit der Einbindung beseitigt.

Der Landkreis und die Region stehen im Wort, dass alles dafür getan wird, eine Weiterfahrt der Strohgäubahn bis Feuerbach und eventuell darüber hinaus umzusetzen. Hemmingen sollte daher die beantragten Untersuchungen mittragen.

Wolfgang Stehmer

Kategorien: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.