Wen soll ich wählen? Die sind doch alle gleich! Anders sind ja nur die an den Rändern! Also, nur wenn ich ganz „Rechts“, ganz „Links“ oder gar nicht wähle fällt meine Meinung auf?!

So könnte die Entscheidungsfindung einer/eines unentschlossenen Wählerin/Wähler aussehen. Wenn die Überlegungen Früchte tragen, dann werden die Ränder und damit die radikalen Ansichten stark. Außer Krawall kommt dabei nichts raus.

Dabei haben sich die Parteien der Mitte noch nie so deutlich unterschieden wie derzeit:

Für eine verbesserte Rentengerechtigkeit, für mehr Bildungschancen für alle, für mehr  Integration vieler am Rande der Gesellschaft Stehender steht nur die SPD. Die Bilanz der Vergangenheit hat dies gezeigt. Und es ist weiter viel zu tun für eine gerechtere Gesellschaft.

Die CDU/CSU hat in diesen Fragen einen strengen „Wirtschaftkurs“, der eher in Richtung von Förderung von Eliten geht. Dazu pflegt sie nach wie vor ein Lebensbild der 60iger Jahre.

Scheinbare Übereinstimmungen gibt es beim Thema Sicherheit: Da wollen beide Parteien investieren. Die CDU glaubt aber durch ein mehr an Bürgerüberwachung und immer schärfere Gesetze erfolgreich zu sein. Die Sozialdemokraten dagegen sind überzeugt, dass die Voraussetzungen für das Ergreifen der Täter und deren Verurteilung verbessert werden sollten. Also auch deutliche Unterschiede.

Also denken daran wenn Sie ihre Wahlentscheidung treffen: Ohne SPD gibt es kein „sozial“ in einer Regierung.

Michael Kogler

für den Vorstand Hemminger Sozialdemokraten

Kategorien: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.